Talentmanagement ist anspruchsvoller als mancher denken mag. Umfragen zeigen, dass 25% der High Potentials mit dem Gedanken spielen demnächst zu kündigen. Der Beitrag zeigt auf wie Sie Topleute erkennen und halten können. [mehr]

26.07.2010

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Belastbarkeit. Er zeigt sowohl Faktoren auf, die unsere Belastbarkeit beeinflussen als auch Fähigkeiten die helfen dieselbe zu erhöhen. --- --- --- The current article broaches the issue of resilience. It shows factors that influence our resilience as well as skills that help to improve it.[mehr]

22.06.2009

An der Fachhochschule Hannover entwickelte Prof. Binner einen softwaregestützten Ansatz, mit Hilfe dessen die Personalauswahl, die Personalqualifizierung sowie der Personaleinsatz in Projekten verbessert werden kann. Diese Software ermöglicht es, aufgrund der Projektanforderungen an eine Arbeitskraft den am besten geeigneten Mitarbeitenden auszuwählen. Zudem ist dieses Tool für die Personalentwicklung interessant, weil im Mitarbeiterportfolio die Stärken und Schwächen erkennbar sind und Stärken gezielt gefördert werden können. Diese Software wird bei einem Praxispartner erfolgreich angewendet.[mehr]

13.12.2007

Die demographische Entwicklung wird in absehbarer Zeit zu einem Engpass an qualifizierten Arbeitskräften führen. Die Autoren zeigen in diesem Artikel auf, wie diesem Problem mit einer besseren Integration von älteren Arbeitskräften begegnet werden kann. Das in vielen Köpfen vorhandene Defizitmodell des Alterns muss abgebaut werden. Denn verschiedene Studien zeigen, dass ältere Arbeitskräfte komplexe Sachverhalte oft besser handhaben können als ihre jüngeren Arbeitskollegen. Um die berufliche Leistungsfähigkeit zu erhalten, müssen die Arbeitsplatzanforderungen und die beruflichen Belastungen den älteren Mitarbeitenden angepasst werden.[mehr]

03.10.2007

Das Mitunternehmertums-Konzept gewinnt sowohl aufgrund veränderter Umweltbedingungen und Anforderungen an die Unternehmen, als auch durch veränderte Ziele und Wünsche der Mitarbeiter zunehmend an Bedeutung. Patrick Felder untersucht in seiner Lizentiatsarbeit (Diplomarbeit) die Bedeutung und Umsetzung des Mitunternehmertums-Konzept in Unternehmen der Dienstleistungsbranche. Nach der Erarbeitung eines generellen Bezugsrahmens werden im Rahmen einer Fallstudie ausgewählte Dienstleistungsunternehmen in Bezug auf ihr Mitunternehmertum-Verständnis analysiert. Abschliessend werden - basierend auf der vorangegangenen Literaturanalyse und den Ergebnissen der Fallstudie – sowohl allgemeine Gestaltungsemp-fehlungen für Dienstleistungsunternehmen wie auch konkrete Handlungsempfehlungen für den Praxispartner PostFinance herausgearbeitet.[mehr]

18.12.2006
Von:Felder Patrick

Durch ein HR-Shared Service Center (HR-SSC) sollen rein administrative Aufgaben ausgelagert und damit Kosten gespart werden. Diese Aufgaben werden standardisiert und durch das HR-SSC schneller bearbeitet. Andere Personalaufgaben wie die Personalentwicklung, werden jedoch weiterhin durch die Personlabteilungen erledigt. Dadurch entstehen mehr Freiräume für wertschöpfende Aktivitäten. Der Artikel beantwortet kritische Fragen zum HR-SSC und zeigt dabei in einer kritischen Art und Weise die Vor- und Nachteile dieser Organisationsform auf.[mehr]

27.11.2006

Vier wichtige Thesen zur Diskussion von Outsourcing bzw. Shared Services von HR-Prozessen werden vorgestellt.[mehr]

31.01.2006

"Der Terminus 'Aufstellung' weckt kriegerische Assoziationen - dabei stammt er aus der Familientherapie und soll Lernen, Wachstum und Entwicklung fördern." Im Rahmen der Personalarbeit werden diese Verfahren vor allem bei Training, Coaching, Supervision, Mediation, Teamentwicklung und Organisationsberatung eingesetzt.[mehr]

31.01.2006

Die Entwicklung und der Einsatz von Informationssystemen, die zunehmende Globalisierung und die steigende Bedeutung der Wertorientierung führen zu einer starken Veränderung der Umwelt und einer Zunahme der Dynamik. Dies hat zur Folge, dass sich auch der Aufbau und Ablauf von Prozessen vieler Unternehmen verändert. Bei der raschen Realisierung der neuen Prozesse leisten Workflow Management Systeme einen wesentlichen Beitrag. In seiner Lizentiatsarbeit (Diplomarbeit) erarbeitet Reto Marthaler in einem ersten Teil die konzeptionellen Grundlagen der Personalwirtschaft und der Thematik des Workflows. Anschliessend wird die Entwicklung des Workflow Managements in der Personalwirtschaft dargestellt, sowie die gegenwärtigen Anwendungspotentiale und Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt. Diese theoretischen Aussagen werden anhand einer empirischen Untersuchung validiert und ergänzt. Abschliessend werden auf Basis der theoretischen und empirischen Ergebnisse Gestaltungsempfehlungen erarbeitet.[mehr]

17.08.2005

Zur Entwicklung persönlicher Kompetenzen und zur Steigerung der individuellen Arbeitseffizienz kann als eine Methode das Coaching herangezogen werden. Der vorliegende Beitrag erläutert das Prinzip des Coachings und grenzt es von anderen Maßnahmen der Personalentwicklung ab.[mehr]

29.06.2004