Brauchen Führungskräfte Vorbilder? Auf jeden Fall, sagen Psychologen und andere Experten. Ihre Argumente: Vorbilder fördern Fähigkeiten, zeigen Alternativen auf und machen Ziele klarer. Außerdem bereiten sie darauf vor. selbst ein Vorbild zu sein. [mehr]

04.03.2011

Die Wirtschaft und Unternehmen haben ein Problem. Die Gesellschaft, ihre Kunden und Politiker sind nicht von ihrem gesellschaftlichen Beitrag überzeugt und oktroyieren ihnen Maßnahmen in Form von Vorschriften auf, die Wachstum behindern. Die Lösung liegt in einem Prinzip namens Shared Value, das Unternehmen neuen Sinn und gleichzeitig neue Chancen eröffnet.[mehr]

15.02.2011

Auch 2011 führt die Reorganisation von Strukturen und Prozessen die Rangliste der wichtigsten Anlässe für Veränderungen in Unternehmen an.[mehr]

02.02.2011

Erfolg kann trügerisch sein. Schwächen oder Fehler werden dann erst oft bemerkt, wenn es bereits zu spät ist. Permanente Bewegung, also Wandel, kann dem vorbeugen. Der Beitrag gibt eine Anleitung dazu. [mehr]

17.08.2010

K. Ohmae postulierte aufgrund der zunehmenden Globalisierung, des raschen technischen Fortschritts und protektionistischer Tendenzen Mitte der 1980er Jahre, einen neuen Unternehmenstyp, das Triade-Unternehmen. Für viele Generationen von Unternehmenslenkern avancierte das Triade-Modell in kurzer Zeit zu einer nicht mehr wegzudenkenden Orientierungshilfe für die strategische Ausrichtung internationaler Geschäftstätigkeiten. Doch welche Relevanz hat das über ein viertel Jahrhundert alte Modell heute noch und wo kann es aktuell zu einer strategischen Orientierung von Unternehmen beitragen?[mehr]

17.08.2010
Von:Alexander Blunck

Konflikte können im Arbeitsalltag deutlich negative Auswirkungen auf die Produktivität im Unternehmen haben. Ein intelligenter Umgang mit ihnen sollte oberstes Gebot sein. Der vorliegende Beitrag gibt einen Einblick in die Wirtschaftsmediation, die hierfür gute Dienste leisten kann.[mehr]

30.07.2010
Von:Kevin Paeschke

Einzelne Experten können bisweilen mit Ihren Kenntnissen stark beeindrucken. Aber eine Gruppe ist oft intelligenter als der ausgesprochenste Spezialist. Der vorliegende Beitrag zeigt, welche Rahmenbedingungen nötig sind, um die kollektive Intelligenz voll auszunutzen. [mehr]

09.06.2010

Corporate Social Responsibility wird zunehmend relevant für Unternehmen. Allerdings ist die richtige Auswahl des Betätigungsfeldes sehr wichtig. Der Beitrag zeigt, wie Verantwortungsübernahme durch Unternehmen gelingen kann. [mehr]

24.05.2010

Verhaltensmuster aus guten Zeiten des Wachstums funktionieren in der Krise nicht mehr. Wenn Mitarbeiter und damit Unternehmen erfolgreich durch schwere Zeiten gebracht werden sollen müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. Der Beitrag zeigt auf auf was Führungkräfte achten und wie sie ihre Rolle als Chef in veränderten Zeiten überdenken müssen.[mehr]

23.09.2009

Die Diskussion im verlorenes Vertrauen in Manager und Management hat mit der Wirtschaftskrise neue Brisanz erlangt. Covey bezeichnet in seinem neuen Buch "Schnelligkeit durch Vertrauen" als die wichtigste und gleichzeitig am häufigsten unterschätzte wirtschaftliche Ressource überhaupt. Der Beitrag fasst seine zentralen Thesen zusammen.[mehr]

31.07.2009

Fachwissen verliert in der Arbeitswelt an Bedeutung und in Zukunft werden Einzigartigkeit, Kreativität und empathische Fähigkeiten wichtiger sein als Abschlüsse. Imke Keicher thematisiert vor diesem Hintergrund die Bedingungen morgiger Arbeitnehmerkarrieren und die unternehmerische Herausforderung einer effizienten Nutzung höchst individueller Potentiale.[mehr]

02.11.2008

Sind Sie auch mit Gameboy, Playstation oder X-Box aufgewachsen? Wenn nicht, dann sollten Sie sich mal Gedanken darüber machen, dass diese Medien nicht ganz ohne Einfluss auf die zukünftigen und jungen Führungskräfte sind. Der Wissenschaftler und Berater John C. Beck hat 2.500 Mitarbeitende in den USA daraufhin untersucht. Einen Überblick über seine Ergebnisse finden Sie hier.[mehr]

01.03.2005

Fünf Milliarden Euro gehen deutschen Unternehmen jährlich durch Fehlzeiten und deren Fol-gekosten verloren. Ein Grund dafür ist ein schlechter Umgang mit der Gesundheit jedes Mitarbeiters. Um hier eine neue Richtung einzuschlagen, ist ein bewusstes Gesundheitsmanagement gefragt.[mehr]

10.02.2005

In den Chefetagen hat sich in den letzten 20 Jahren ein bestimmter Persönlichkeitstypus etabliert. Es handelt sich um die narzisstische Persönlichkeit, die im Sinne einer perfekten Außendarstellung nur noch fragt: "Wer soll ich sein?" – die substantielle Frage "Wer bin ich?" wird weder gestellt noch könnte sie beantwortet werden. Das sagt zumindest Dagmar Deckstein in einem ungewöhnlichen Essay ...[mehr]

31.12.2004

Es hat eine gewisse Tradition, dass Unternehmen den Kontakt zu Künstlern suchen. Manchmal betätigt sich der Unternehmer als Kunstmäzen, ein anderes Mal geht es um Kultursponsoring. An der Copenhagen Business School will man eine besonders enge Verbindung zwischen Kunst und Management eingehen: Letztes Jahr wurde dort das Centre for Art and Leadership gegründet, mit Ambitionen Richtung Forschung und Praxis ...[mehr]

29.12.2004

Bestseller Autor Reinhard K. Sprenger bringt's mal wieder (auf den Punkt): In unserer heutigen Wirtschaft sind Eigenschaften gefragt, die man der Jugend zuspricht: mobil, flexibel, belastbar. Deutlich abzulesen an der Besetzung von Topmanagement-Positionen: immer jüngere Kandidaten, Mitte bis Ende 30. Die Bilanz der Jungstars fällt allerdings alles andere als zweifelsfrei aus: Noch nie hatten wir so viele Insolvenzen, wurde soviel Unternehmenswert vernichtet, war für über 50 Jährige so wenig Platz in unseren Unternehmen. Sprenger nimmt sich dem Thema an …[mehr]

28.12.2004

Viele Customer Relationship Management (CRM) - Projekte bringen nicht den erwarteten Nutzen! Woran liegt das? Ist das Ziel, den Kunden steuern zu wollen, der richtige Ansatz? Wenn nicht, wie gelingt dann überhaupt ein messbarer Zusatznutzen durch das CRM? Ausgehend von diesen Fragestellungen denken die beiden Autoren in ihrem Beitrag CRM neu.[mehr]

03.03.2004
Von:Manuela Thurm

Acht Management-Experten analysieren kritisch Managementmoden, -trends und -konzepte.[mehr]

24.12.2003

Dieser Beitrag ist für Praktiker und Theoretiker gleichermaßen lesenswert. Vor allem für Praktiker, die sich mit Supply-Chain-Management beschäftigen ist dieser Artikel zu empfehlen, weil er einen praxisnahen Überblick über die aktuelle Rolle des SCM ermöglicht.[mehr]

31.10.2003

Dieses Kompendium gibt Erfahrungen und Tipps im Bereich Outsourcing aus Sicht des Dienstleistungserbringers und des Dienstleistungsnehmers weiter. Es ist als Hilfestellung für Entscheidungsträger gedacht, welche sich mit Outsourcing und deren Erfolgs- und Misserfolgskriterien auseinandersetzen.[mehr]

02.09.2003