Präsentations- und Feedbacktechniken

Die Notwendigkeit zu präsentieren gehört mittlerweile zum Arbeitsalltag. Sei es im Rahmen von Projektarbeit, im Kundengespräch, in der Präsentation gegenüber Vorgesetzten, im Vorstellungsgespräch oder in der Präsentation der Fallstudienlösung. Folgender Beitrag zeigt Ihnen den Weg zu einer erfolgreichen Präsentation.

1. Wer, Wann, Wo ?

Die Mitarbeiter des Lehrstuhls Unternehmensführung und Organisation (BWL II) vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen haben diesen Foliensatz zu Präsentations- und Feedbacktechniken zusammengestellt und setzen diesen erfolgreich in der Lehre ein.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Die Notwendigkeit, Informationen (oder sich selbst) zu präsentieren, steigt stetig an. Sei es im Rahmen von Projektarbeit, im Kundengespräch, in der Präsentation gegenüber Vorgesetzten, im Vorstellungsgespräch oder in der Präsentation der Fallstudienlösung.

Dabei gilt:

  • Eine gute Präsentation kann Schwächen überdecken.
  • Eine schlampige Präsentation dagegen drückt immer auch eine geringe Wertschätzung des Publikums aus. Die kann man sich nur dann leisten, wenn die Inhalte, die man präsentiert, so einzigartig sind, dass den Zuhörern keine Alternative für Ihre Entscheidung bleibt.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Der Foliensatz besteht aus insgesamt 41 Folien und gliedert sich wie folgt:

Gliederung_Präsifeed.bmp

4. Für Wen, unter Welchen Bedingungen ?

Der Beitrag ist für alle Leser von Interesse, die in ihrem Studien- bzw. Arbeitsalltag Präsentationen halten und/oder als Feedbackgeber bzw. -nehmer aktiv sind. Dabei dient er vor allem als wichtiger Leitfaden bei der Vorbereitung und Präsentation bspw. von Fallstudien sowie weiteren fachbezogenen wie fachübergreifenden Inhalten.

5. Wie einzuschätzen ?

Auf insgesamt 41 Folien werden die wesentlichen Aspekte einer erfolgreichen Präsentation erläutert. Von der Vorbereitung, über das Halten einer Präsentation, bis hin zur Erläuterung wichtiger Feedbackregeln, hält dieser Beitrag alles bereit, was man für eine erfolgreiche Präsentation wissen muss. Nützlich für den täglichen Gebrauch ist auch der exemplarische Feedbackbogen, der sich am Ende der Präsentation befindet und direkt eingesetzt werden kann.

Präsentationstechniken_Feedback.pdf