Organisation, Management, Unternehmensführung - Buchrezension von Joachim Wolf

Der Autor widmet sich mit diesem Buch zahlreichen Organisations-, Management- und Unternehmensführungstheorien (OMU). Dabei geht er insbesondere auf bestimmte Realphänomene und die zugrundeliegenden Theorien ein, die im Kontext von Organisations-, Management- und Unternehmensführungsfragen auftreten können. Ebenso werden die unterschiedlichen OMU-Theorien in einem Gesamtüberblick systematisch verglichen. In der überarbeiteten Auflage wurden etliche Praxisbeispiele eingebaut, um das Verständnis der Theorien zu unterstützen.

1. Wer, Wann, Wo ?

Prof. Dr. Joachim Wolf, Inhaber des Lehrstuhls für Organisation der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hat folgendes Buch verfasst:

  • Wolf, Joachim (2008): Organisation, Management, Unternehmensführung. Theorien, Praxisbeispiele und Kritik, 3. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, Wiesbaden 2008, 609 Seiten

2. Woher, Wohin, Warum ?

Die erste Auflage des Buches schrieb der Autor, um die unzähligen und unübersichtlich gewordenen OMU-Theorien in einem guten Überblick vorzustellen.

Dieses Ziel wird auch mit der vorliegenden dritten Auflage zielstrebig weiterverfolgt. Für den Autor stellt das Verständnis der Theorie für Wissenschaftler, genauso wie für Studenten eine absolut notwendige Grundlage dar.

Nach Ansicht des Verfassers stellen gewisse Theorien zudem lediglich eine Weiterentwicklung einer bereits bestehenden Theorie dar. Diese werden im Buch als solche gekennzeichnet und vorgestellt. Die in der dritten Auflage eingeführten Praxisbeispiele sind sowohl für Studierende als auch für Wissenschaftler sehr hilfreich.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Das Buch ist in fünf Kapitel gegliedert. Zu Beginn thematisiert der Autor die Theorien, Ansätze, Paradigmen und Denkschulen im Wissenschaftsbetrieb. Im zweiten Kapitel stellt er die Theorien der Organisations-, Management- und Unternehmensführungstheorien (OMU) vor. Im dritten Kapitel wird auf die Fundamente der OMU-Theorien eingegangen. Der vierte Abschnitt widmet sich den aktuellen Entwicklungslinien der OMU-Theorien. Abschliessend zeigt der Verfasser Konzepte zur inhaltlichen Systematisierung von OMU-Theorien auf.

Im ersten Kapitel geht der Autor grundlegend darauf ein, was unter einer Theorie zu verstehen ist und welchen Mindestanforderungen sie genügen muss. Des Weiteren werden die in der Wissenschaft verwendeten Begriffe erklärt. Im zweiten Kapitel stellt der Verfasser die OMU-Theorien vor. Nebst Begriffen folgen mögliche Gründe für die grosse Anzahl an OMU-Theorien. Da keine einheitlichen Kriterien zur Klassifikation der Theorien bestehen, stellt sie der Autor im dritten Kapitel anhand ihrer zeitlichen Entstehung bzw. Popularität vor. Dabei geht er auf die Administrationstheorien, die Theorien der präskriptiven Entscheidung, die System-, Situations- und Interaktionstheorie, die verhaltenswissenschaftliche Theorie sowie die Macht- und Ressourcenabhängigkeitstheorie ein. Nach jeder Theorie wird diese kritisch gewürdigt. Teilweise werden zudem Weiterentwicklungen und Varianten der Konzepte vorgestellt. Im vierten Kapitel erläutert der Verfasser aktuelle Entwicklungslinien der OMU-Theorien. Es besteht eine grosse Vielfalt an Theorien im OMU-Bereich. Thematisiert wird der Informationsverarbeitungsansatz, die neue Institutionenökonomische Theorie, der Evolutionsansatz, die Selbstorganisationstheorie, der Gestaltansatz, der Interpretationsansatz, der Institutionalistische Ansatz sowie der Ressourcenbasierte Ansatz. Im fünften Kapitel systematisiert der Autor die Theorien inhaltlich nach acht Kriterien. Der Vergleich der Theorien und Ansätze zeigt, dass ein hohes Mass an Redundanz vorhanden ist.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Dieses Buch ist insbesondere für Wissenschaftler hervorragend geeignet. Dem Autor ist es gelungen, die unterschiedlichen OMU-Theorien zusammenzutragen und jede Einzelne prägnant zu charakterisieren. Die kritische Würdigung am Ende jeder Theorie stellt für jeden Wissenschaftler einen weiteren Nutzen dar. Für Studierende und Lehrende stellt das Buch ein grundlegendes und praktisches Nachschlagewerk der verschiednen Theorien dar.

5. Wie einzuschätzen ?

Der Autor stellt mit diesem Buch unterschiedlichen Interessensgruppen ein umfassendes Handbuch zu den OMU-Theorien zur Verfügung. Durch das Einfügen von Stichworten am Rand vereinfacht sich das Nachschlagen enorm. Dennoch ist das Buch keineswegs als einfache Lektüre für einen allgemeinen Überblick über die Bereiche Organisation, Management oder Unternehmensführung zu bezeichnen, da es in präziser wissenschaftlicher Terminologie abgefasst ist und die umfangreiche Lehre einen langen Atem erfordert.

LF_Organisation,Management,Unternehmensführung.pdf