Beyond Organization?

Das Konzept des Beyond Budgeting stellt die übliche Form der Koordination durch Pläne radikal in Frage. Im Zentrum der Kritik steht dabei weniger das Rechnungswesen als vielmehr das Organisieren selbst.

1. Wer, Wann, Wo ?

Der Autor Prof. Dr. Albrecht Becker ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebliches Rechnungswesen an der Universität Innsbruck.

Der Originalartikel "Beyond Organization?" ist in der Ausgabe 02/2004 der zfo erschienen und wurde exklusiv für das org-portal bereitgestellt. Registrierte Nutzer und registrierte Mitglieder der gfo und der SGO können die Langfassung zu diesem Kurzformat auf dem org-portal einsehen.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Beyond Budgeting nimmt in der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur einen festen Platz ein. Eine besondere Stärke dieses Konzepts stellt sicherlich seine enge Anbindung an organisatorische Fragestellungen dar. Jedoch lassen sich auch Schwächen identifizieren, die zum einen in der Nähe zur Beratungsliteratur und zum anderen in dem zugrunde liegenden Organisationsverständnis zu suchen sind.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Beyond Budgeting basiert auf einer Kritik der Schwächen des klassischen Budgetierungsprozesses. Das Konzept eignet sich allerdings nur für Unternehmen oder Organisationen in dynamischen und wenig komplexen Umwelten. Im Beitrag wird zum einen kritisiert, dass das Beyond Budgeting Konzept typische Probleme einer Managementmode aufweist. Zum anderen werden die zentralen Annahmen unverzerrter oder wahrer Controllinginformation und einer möglichen Politikfreiheit kritisiert.

4. Für Wen, unter Welchen Bedingungen ?

Der Beitrag eignet sich vor allem für Leser, die Alternativen zum klassischen Budgetierungsverfahren offen gegenüberstehen. Wissenschaftlich ausgerichtete sowie in der Praxis verankerte Leser erhalten einen kritischen Überblick über ein Konzept, dessen Gelingen stark von den zugrundeliegenden organisatorischen und wettbewerblichen Rahmenbedingungen abhängt.

5. Wie einzuschätzen ?

Albrecht Becker setzt sich auf gekonnte Weise mit dem Konzept des Beyond Budgeting auseinander. Dabei versäumt er nicht, neben den Vorzügen des Konzepts die vermeintlichen Schwachstellen, die insbesondere durch das vertretene Organisationsverständnis hervortreten, kritisch zu beleuchten.