Dressler, Sören (2007): Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring: Die moderne Ausgestaltung des Back Office – Wege zu Kostensenkung und mehr Effizienz im Unternehmen.

Die vorliegende Monographie untersucht die Konzepte Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring aus einer primär anwendungsorientierten Perspektive. Wesentliche Gestaltungsformen werden erörtert, beurteilt und durch Ergebnisse aktueller empirischer Studien illustriert. So entsteht eine wertvolle Informationsgrundlage für Managemententscheidungen zu den genannten Themenkomplexen.

1. Wer, Wann, Wo ?

Sören Dressler ist Professor für Internationales Controlling an der FHTW Berlin und Direktor des Offshoring Institute. Zuvor war er mehrere Jahre in der Managementberatung tätig.

Das im Gabler-Verlag erschienene Buch umfasst gut 200 Seiten und kostet € 39,90.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Der Autor hat sich beratend und forschend intensiv mit Shared Services, Outsourcing und Offshoring auseinandergesetzt und fasst seine bisherigen Erfahrungen mit diesen Konzepten in dem vorliegenden Buch zusammen. Es geht ihm allerdings nicht lediglich um praktisch unmittelbar verwertbare Erkenntnisse, sondern auch um die Belebung der wissenschaftlichen Diskussion zu den genannten Themen.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Das Buch ist in sechs Teile gegliedert. Der Verfasser führt zunächst in die Thematik ein und stellt dabei richtig fest, dass es sich bei Shared Services zwar nicht um eine vollkommen neue Idee, aber doch um weit mehr als nur einen Trend handelt. Nach einem Abriss der historischen Entwicklung grenzt Dressler Shared Services definitorisch ab und skizziert aktuelle, eher praxisorientierte Studien zum Thema. Im Anschluss geht der Autor auf die Bedeutung der Prozessanalyse zur Identifikation von Shared Service-Potenzialen ein. Interessante Ausführungen zur Organisation und zur Bestimmung einer effizienten Governance-Struktur runden den ersten Teil ab.

Der zweite Teil ist dem Business Process Outsourcing (BPO) als logische Weiterentwicklung des Shared Service-Gedankens gewidmet. Erneut wird zunächst die Entstehung von BPO beleuchtet, bevor wiederum auf die Kernergebnisse einschlägiger empirischer Studien eingegangen wird.

Der nächste Buchteil ist einem Vergleich der Captive-Lösung (Shared Service Center) und der Outsourcing-Lösung gewidmet. Dabei ist es dem Verfasser zugute zu halten, dass nicht lediglich hinlänglich bekannte Argumente wiederholt werden, sondern auch neue Aspekte betrachtet und empirische Ergebnisse in die Beurteilung einbezogen werden, so dass insgesamt eine echte Entscheidungshilfe entsteht.

Der vierte Teil thematisiert den Baustein "Offshoring", also die Verlagerung von Prozessen an neue Standorte. Der Begriff wird dabei zweckmäßig vom Outsourcing abgegrenzt. Da die Offshoring-Diskussion hierzulande wie etwa auch in den USA hohe Wogen schlägt, erscheint es gut nachvollziehbar, dass Dressler auch die volkswirtschaftliche Dimension der globalen Verlagerung von Prozessen einschließlich Deutschlands möglicher Rolle in der Offshoring-Welt in die Betrachtung einbezieht.

Zu den Kernfragen des Offshoring zählt offensichtlich die Wahl des richtigen Standorts, weshalb der Autor schließlich der "Location" einen eigenständigen Buchteil widmet. Dabei werden sowohl generelle Hinweise zur Standortwahl gegeben als auch einige 'typische' Standortkandidaten einer Kurzanalyse unterzogen. Das Buch endet mit einem Ausblick auf mögliche künftige Entwicklungen im Bereich Shared Services, BPO und Offshoring.Ein Literatur- und ein Stichwortverzeichnis runden den Band ab.

4. Für Wen, unter Welchen Bedingungen ?

Primäre Zielgruppe des Buches sind Praktiker, die als Manager oder Berater mit der Organisation zentraler Services in Berührung kommen. Aber auch Dozenten und Studierende betriebswirtschaftlicher Studiengänge können von dem Band profitieren.

5. Wie einzuschätzen ?

Insgesamt ein 'rundes', gelungenes Buch zu höchst aktuellen Managementthemen. Obgleich die behandelten Themen für die Managementpraxis und die Betriebswirtschaftslehre keineswegs neu sind, gelingt es dem Verfasser dennoch, einen zeitgemäßen Blick auf die Kernpunkte zu werfen. Die Darstellung ist stets sachlich und hilfreich zur Unterstützung von Managemententscheidungen. Ferner werden immer wieder auch Praxisbeispiele und Ergebnisse empirischer Studien in die Darstellung eingeflochten, wobei es sich freilich meist um Beraterstudien handelt.