Meister im Assessment

Zur Entwicklung von Nachwuchsführungskräften werden Förder-Assessments seit Jahren angewendet. Ein Lüdenscheider Automobilzulieferer wendet dieses Instrument nun auch bei Schichtmeistern im technisch-gewerblichen Bereich an. Dafür ent-wickelte dieses Unternehmen eigens für diesen Zweck ein Förder-Assessment, welches spezifisch auf das Anforderungsprofil eines Schichtmeisters ausgerichtet ist. Neben der Vorgesetztenbewertung und der Selbstevaluation wird das Förder-Assessment als dritte Quelle für die Mitarbeiterbewertung verwendet, um eine optimale Karriereplanung vorzunehmen. Der Artikel zeigt auf, welche Vorteile ein Assessment hat und wie ein solches Programm gezielt für bestimmte Berufe entwickelt werden kann.

1. Wer, Wann, Wo ?

Matthias Liebig, Diplompsychologe und freiberuflich arbeitender Personalberater, und Klaus Derksen, Leiter der strategischen Personalentwicklung bei der Leopold Kostal GmbH & Co. KG, haben folgenden Artikel verfasst:

  • Liebig, Matthias/Derksen, Klaus (2006): Meister im Assessment. In: PERSO-NAL, 58. Jg. 2006, Nr. 10, S. 41-43

2. Woher, Wohin, Warum ?

Die Leopold Kostal GmbH & Co. KG führen seit Jahren Förder-Assessments in der Entwicklung von Nachwuchsführungskräften durch.

Der Lüdenscheider Automobilzulieferer wendet die Methode des Assessments nun auch im technisch-gewerblichen Bereich an und entwickelte ein eigenes Förder-Assessment für die Schichtmeister-Qualifizierung.

Veränderte Produktionskonzepte und Arbeitsformen erfordern eine systematische Förderung überfachlicher Kompetenz der Schichtmeister.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Das Tätigkeitsgebiet eines Schichtmeisters bei der Leopold Kostal GmbH & Co. KG umfasst das Planen der Produktion, die Sicherstellung einer hohen Fertigungsqualität und die Mitarbeiterführung. Daraus wurde ein Anforderungsprofil abgeleitet, welches unter anderem detaillierte Kenntnisse von Planungstechniken und einem kooperativen Führungsstil enthält. Vom Anforderungsprofil ausgehend, wurde in einem weiteren Schritt Aufgaben konstruiert, welche das relevante Verhalten provozieren.

Das neu entwickelte Förder-Assessment dauert einen Tag und erfasst die soziale und fachliche Kompetenz eines Schichtmeisters. Ziel ist die Erstellung eines sinnvollen Qualifizierungs- und Entwicklungsplans aufgrund der Ergebnisse aus dem Förder-Assessment.

Nachfolgend werden die vier Bewertungsdimensionen des Kostal Förder-Assess-ments für technisch-gewerbliche Arbeitskräfte erläutert:

  • Analytische Kompetenz:Darunter wird das Problemlösevermögen, die Logik, das Schlussfolgern und das Entscheidungsverhalten verstanden. Diese kognitiven Fähigkeiten sind wichtig, weil verschiedene Studien gezeigt haben, dass Intelligenz ein guter Prädiktor für zukünftigen Berufserfolg ist.
  • Kooperation und Durchsetzungsvermögen in der Zusammenarbeit:In diese Kategorie fallen das Einfühlungsvermögen, die Integrationskraft, das Teamverhalten und die Überzeugungskraft.
  • Führen und Steuern:Hierzu gehören die Fähigkeit zu motivieren, die Delegationsbereitschaft, und Führungs- und Gesprächstechniken.
  • Leistungsmotivation:Diese Dimension erfasst die Eigenmotivation, die Ergebnis- und Zielorientierung und die Ausdauer.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Der Artikel eignet sich für Personalverantwortliche, welche sich mit der Einführung eines Förder-Assessments im Industriebereich befassen. Eine Checkliste zum Gelingen von Förder-Assessments vermittelt Praktikern wie auch Theoretikern nützliche Hinweise zur Entwicklung eines solchen Instruments.

5. Wie einzuschätzen ?

Der Artikel ist gut strukturiert und vermittelt ein grundlegendes Wissen über die Funktion eines Förder-Assessments. Insbesondere spannend ist die Anwendung des Förder-Assessments im technisch-gewerblichen Bereich bei Schichtmeistern.