Management: "Das A und O des Handwerks"

Der bekannte Managementexperte und Wirtschaftswissenschaftler Fredmund Malik beschreibt in seinem Werk "Management: Das A und O des Handwerks" was richtiges und gutes Management ist. Er zeigt dies anschaulich anhand von Modellen auf, die zusammen mit der Universität St. Gallen entwickelt wurden.

1. Wer, Wann, Wo ?

Autor: Fredmund MalikTitel: Management: Das A und O des HandwerksErschien 2007 vom Campus VerlagFredmund Malik ist ein österreichischer Wirtschaftswissenschaftler, der bereits an der angesehenen Universität St. Gallen gelehrt hat und gehört zu den führenden Experten im Bereich Management.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Malik geht in seinem Werk der Frage nach was richtiges und gutes Management ist. Es ist ihm wichtig, dass Management nicht als empirische Wissenschaft gesehen wird, sondern als anwendungsorientierte Disziplin.Dabei stützt er seine Auffassungen auf dreißig Jahre Forschung im Management, sowie der Entwicklung von Managementsystemen, welche er in zahlreichen Unternehmen zur Anwendung gebracht hat.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Das Buch ist in vier Teile gegliedert.Im 1. Teil "Was Management ist und was es nicht ist" beschreibt Malik, dass Management nichts zu tun hat mit Status, Rang und Privilegien, weil dies vielmehr Begleiterscheinungen sind. Es ist auch nicht Betriebswirtschaftslehre, weil sich mit betriebswirtschaftlichem Wissen allein ein Unternehmen nicht führen lässt. Wichtig ist auch, dass Management nicht auf die Wirtschaft beschränkt ist, sondern eine universelle gesellschaftliche Funktion darstellt, welche in allen gesellschaftlichen Institutionen gebraucht wird. Diesen Kriterien folgen im Buch weitere.Für Malik bedeutet Management die Transformation von Ressourcen in Nutzen. Es ist die Fähigkeit erfolgreich mit komplexen Systemen umzugehen, die Richtung zu steuern und das Verhalten zu beeinflussen, um bestimmte Ziele so zu erreichen.Kritisiert wird von ihm die Dominanz des Reduktionismus in der letzten Zeit; so wird Management teilweise auf "Nur-Menschenführung" reduziert was genauso falsch sei, wie es auf die rein wirtschaftlichen Aspekte einer Organisation zu reduzieren.Für Malik ist Management der wichtigste Wettbewerbsfaktor und die wichtigste Ressource, um einen Wettbewerbsvorsprung zu erlangen. Es macht Menschen und Organisationen wirksam indem Fähigkeiten zu Ergebnissen gebracht werden.Es folgt der 2. Teil "Wirksamkeit: Managing People – Managing a Business in dem Malik die Intention hat das Modell für richtiges Management darzustellen.Für den Autor ist jeder Beruf durch vier Elemente charakterisiert: 1. die Aufgaben, die zu erfüllen sind, 2. die Werkzeuge, die dabei eingesetzt werden, 3. die Grundsätze, die Qualität und Wirksamkeit bestimmen und 4. die Verantwortung für die Berufstätigkeit.Die ersten beiden Elemente sind notwendige Voraussetzung für Effektivität und Kompetenz und zwar für jeden, der wirksam sein will.Die Aufgaben sind dabei folgende: Für Ziele sorgen, organisieren, entscheiden, kontrollieren, Menschen fördern und entwickeln.Die Werkzeuge sind: Die Sitzungen, die Berichte, Job-Design und Assignement-control, persönliche Arbeitsmethodik, Budget und Budgetierung, die Leistungsbeurteilung, die systematische Müllabfuhr.Folgende Grundsätze werden beschrieben: Ausrichtung auf Resultate, Beitrag für das Ganze, Konzentration auf Weniges, Stärken nutzen, Vertrauen und Konstruktives Denken.Den Abschluss des zweiten Teils bildet die Beschreibung des Modells IMS (integriertes Management-System). Den Ursprung hat dieses Modell aus dem Managementmodell das in den 70ger Jahren an der Universität in St. Gallen entwickelt wurde. Es kann in jeder Art von Organisation angewendet und umgesetzt werden. Allenfalls der Sprachgebrauch muss in Organisationen außerhalb der Wirtschaft angepasst werden.Im folgenden Teil "Die General-Management-Funktionen erklärt Malik das Grundmodell hierzu.Zusammengefasst sind hier alle Elemente und Aufgabenkomplexe, die eine Organisationbraucht, um zu funktionieren.Als Elemente werden folgende beschrieben und ausführlich erläutert: Struktur, Strategie, Kultur. Im Zentrum stehen die Führungskräfte, die ihren spezifischen Beitrag zu für die Gestaltung der Elemente zu leisten haben.Als wichtiges Kriterium wird auch der Bezugspunkt zur Umwelt für das Management genannt. Nur bei genauer Kenntnis des Umfelds besteht eine Chance für richtiges Management. Mit dem Umfeld wird alles gemeint, das für die konkrete Institution von Bedeutung ist oder sein kann.Malik beschreibt in diesem Zusammenhang Modellkategorien für das Umfeld im Detail.Mit Corporate Governance folgt ein Kapitel, in dem der Autor darstellt was dies im Gegensatz zur herrschenden Meinung eigentlich wirklich bedeutet.Malik brandmarkt dabei die Theorien von Stake- und Shareholder-value als wirtschaftsschädigend, da hierbei lediglich rein finanzielle Kennzahlen im Zentrum stehen, was für eine gute Unternehmensführung systematisch irreführend sei.Im Zentrum sollte vielmehr Customer-Value, der Gewinn sollte aus der Zufriedenheit des Kunden mit den Leistungen zustande kommen.Darauf folgt der vierte und letzte Teil "Management ist Realisieren" wo die Umsetzungsschwäche vieler Organisationen angesprochen wird. Der Autor warnt vor der Zersplitterung der Kräfte und betont die Wichtigkeit sich auf wenige Dinge zu konzentrieren. Er prangert den Fehler an, dass Vorhaben nicht zu festen Zeiten angegangen werden und viel zu selten Pläne und Entscheidungen systematisch und gründlich zu Ende gedacht werden.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Das Buch soll Führungskräften und Mitarbeitern helfen die anspruchsvollen Aufgaben professionell zu erfüllen, es soll Übersicht bieten in der Menge von vielen Lehrmeinungen, um Brauchbares von Nichtbrauchbarem zu unterscheiden. Das Buch soll als Leitfaden für richtiges Management dienen.Den Begriff Management versteht Malik im Deutschen als Führung und weist ausdrücklich daraufhin, dass er damit nicht den englischen Begriff Leadership meint.

5. Wie einzuschätzen ?

Wer Malik noch nicht kennt, der findet komplexe Sachverhalte und Modelle verständlich und flüssig geschrieben vor. Das Buch hilft Führungskräften zu lernen sich auf das Wesentliche ihrer Aufgaben zu konzentrieren.Insgesamt verlangt das Buch ein konzentriertes Lesen und Nachdenken, sowie Verinnerlichen der Inhalte.Es einmal zu lesen und dann ins Regal zu stellen reicht hierzu nicht aus.