Schlüsselfaktoren bei der prozessorientierten Unternehmensentwicklung als zentrale Managementführungs- und Lenkungsvorgaben

Unternehmen werden dann als erfolgreich verstanden, wenn sie sich an veränderte Kundenbedürfnisse und an leistungsfähigere Mitbewerber sowie geänderte staatliche Auflagen schnell und erfolgreich anpassen können und damit eine hohe Wandlungsfähigkeit besitzen. Dieser Beitrag stellt ein Konzept vor, welches diesen Changemanagementprozess wirkungsvoll unterstützt.

1. Wer, Wann, Wo ?

Der Autor, Prof. Dr.-Ing. Hartmut F. Binner, ist Professor an der Fachhochschule Hannover im Bereich Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik.

Artikel: "Schlüsselfaktoren bei der prozessorientierten Unternehmensentwicklung als zentrale Managementführungs- und Lenkungsaufgaben", ausführlicher erläutert im neuen Buch von Prof. Binner: "Pragmatisches Wissensmanagement - Steigerung des intellektuellen Kapitals".

2. Woher, Wohin, Warum ?

Aus empirischer Sicht werden Unternehmen als erfolgreich verstanden, die sich an veränderte Kundenbedürfnisse und an leistungsfähigere Mitbewerber sowie geänderte staatliche Auflagen schnell und erfolgreich anpassen können und somit eine hohe Wandlungsfähigkeit besitzen.In diesem Beitrag beschreibt Prof. Binner ein Konzept, welches diesen Changemanagementprozess wirkungsvoll unterstützt.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Prof. Binner stellt in seinem Beitrag ein prozessorientiertes Vorgehensmodell zur erfolgreichen Anwendung des Changemanagements vor. Basis dieses Changemanagementansatzes ist die Lokalisierung der Haupteinflussgrößen bzw. Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung mit der Ableitung des Handlungsbedarfes anhand der bisher erfolgten Umsetzung dieser Haupteinflussgrößen bzw. Schlüsselfaktoren.

Die Ergebnisse dieser Bewertung hinsichtlich der Wichtigkeit für den Markterfolg aus einer externen Sicht, und des unternehmensspezifischen Umsetzungsgrades, aus der internen Sicht, werden in einer großen Anzahl von zurzeit gängigen Strategie- und Organisationskonzepten angewendet. Diese Konzepte bauen alle auf der Einführung der Prozessorganisation in einem Unternehmen auf. Mit Hilfe der vorgegebenen SYCAT Metawissensstruktur bei der Prozessvisualisierung und den verwendeten Beschreibungsmodellen entsteht eine hohe Transparenz der Strukturen, Ressourcen und Prozesse. In Verbindung mit den eingesetzten Methoden und Vorgehensweisen erfolgt eine stringente Ableitung der für eine erfolgreiche Veränderungsprozessumsetzung notwendigen Konzepte, Ziele, Maßnahmen einschließlich der Kennzahlen zur Erfolgsbewertung nach Balanced Scorecard Gesichtspunkten innerhalb des Changemanagement.

Durch die Verknüpfung von input-, transformations- und outputbezogenem Denken wird es möglich, die internen Erfolgspotenziale voll zu nutzen und in einer nachhaltigen Marktposition zur Geltung zu bringen. Auf diese Weise werden die häufig auftretenden, ebenfalls in diesem Beitrag genannten Probleme und Barrieren beim Changemanagement reduziert bzw. beseitigt. Die von Prof. Binner ausführlich beschriebenen notwendigen sechzehn Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche prozessorientierte Unternehmensentwicklung finden durch das Konzept die notwendige Beachtung und werden umfassend aktiviert.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Dieser Artikel ist für Praktiker und Theoretiker geeignet, die sich für die Thematik Changemanagement interessieren.

5. Wie einzuschätzen ?

Die Relevanz von Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung ist zunehmend hoch. Diese Schlüsselfaktoren werden in dem Beitrag prägnant beschrieben und ihre Zusammenhänge anschaulich dargestellt.

Darüber hinaus gibt es interessante Verweise auf zusätzliche Literatur für diejenigen die sich verstärkt mit der Thematik befassen möchten.

weiterführende Links:316www.pbaka.delogo_drbinner_aka.gif

Schlüsselfaktoren_bei_der_Unternehmensentwicklung_als_zentrale_Managementführungs_und_Lenkungsvorgaben.pdf