Centers of Competence

Im Mittelpunkt des vorliegenden Beitrags stehen die sogenannten Center of Competence. Aufbauend auf organisationtheoretische Grundlagen zur Aufgabenbündelung werden Anforderungen an Competence-Center und organisatorische Gestaltungsvarianten vorgestellt.

In der Praxis vollzieht sich seit einigen Jahren ein weitreichender und tiefgreifender Umbau der Unternehmungsstrukturen. In organisatorischer Hinsicht ist ein gemeinsamer Nenner der vielfältigen Ansätze das Bemühen um die Schaffung kleinerer, marktorientierter Einheiten mit einem hohen Maß an Selbständigkeit. Herkömmliche Organisationseinheiten wie "Zentralbereiche", "Sparten" und "Werke" werden zu "Centern" verschiedenen Typs umgestaltet oder zumindest uminterpretiert, so insbesondere zu "Profit Centers" und "Shared Service Centers", aber auch zu "Competence-Centern".

Im Mittelpunkt des vorliegenden Beitrags stehen die sogenannten Center of Competence. Aufbauend auf organisationtheoretische Grundlagen zur Aufgabenbündelung werden Anforderungen an Competence-Center und organisatorische Gestaltungsvarianten vorgestellt. Diese werden anhand von Praxisbeispielen erläutert. Anschließend wird die Führung von Competence-Centern diskutiert und es wird eine Vorgehens-Checkliste zum Aufbau solcher Competence-Center präsentiert, die die Erfahrungen aus der Projektarbeit wiederspiegelt.

Die Langfassung umfasst eine Powerpoint-Präsentation mit 29 Folien.